{ Leseprobe 53 }

Literatur von Martin Ganter

Aus dem Werk "Vor den Toren der Nacht"

Literaturkritiker: Deshalb können Sie trotzdem wissen, ob es Literatur hier hat. (während er ein paar Blättchen aufhebt und zu sich steckt) Hier ist nichts. Und hier? – Kontoauszüge, also auch nichts. Doch hier. Was ist das? (er liest) "Hier", sagte der Tote zum Totenrichter, "hier liegen die Zeugnisse, die mich als Schriftsteller ausweisen!" Und wies auf einen großen Haufen beschriebener Papiere. Und fuhr dann fort: "Und hier liegen die Sachen, die mir unübertrefflich gut und vollkommen gelungen sind!", wobei er auf den benachbarten Platz wies, wo nichts als die rohbehauenen nackten Steine zu sehen waren. "Wozu ist dann aber der viele Ramsch gut?" fragte der Totenrichter, den Haufen der bechriebenen Papiere bedeutend? Da neigte der Tote ehrfurchtsvoll sein Haupt und sagte: "Das ist nur, damit Euer Gnaden nicht meinen, ich hätte aus meinen spärlichen Talenten nichts zu machen versucht!"- Nein, das ist auch nichts, nichts als das Zeugnis einer pathologischen Schwäche. Hier ist nichts zu finden. (ab)