{ Leseprobe 69 }

Literatur von Martin Ganter

Aus dem Werk "Geschichten aus Österreich (eine schwarze Komödie)"

Beamter (Hutler): Dann müssen Sie eben trinken. (er holt aus einer Karaffe, die einem Pisspott ähnelt, und schenkt etwas von der uringelben Flüssigkeit ein)

1. Herr: Niemals werd ich davon trinken! Dann ess ich lieber noch etwas von der Elendssuppe!

Beamter (Hutler): Dafür ist es jetzt zu spät. Trinken Sie oder wir führen Sie ab!

1. Herr: Das alles sind Abführmittel. (zu einem 2. Herrn hinter sich) Was sagen Sie dazu? Ist das nicht aussichtslos?

2. Herr: Ich fürchte auch, dass wir etwas falsch gemacht haben.

1. Herr: Was bleibt mir nur übrig?

2. Herr: Man soll einen schwer drangsalieren da drüben; dann wird man deportiert; manche wollen wissen, dass die Fahrt in einer Todeszelle endet!

1. Herr: Das ist ungeheuerlich.

Beamter (Hutler): Beeilung! Sie sehen doch, wie viele Leute noch darauf warten, abgefertigt zu werden!

1. Mann: Dann geben Sie mir halt das Zeug. Wenn ich mich aber übergeben muss, sind Sie Zeuge.

2. Herr: Gewiss doch.

1. Herr: (trinkt und übergibt sich)

Beamter (Hutler): (zu Eichmannjäger) Abführen, meine Herren. Er hat sich übergeben.