{ Leseprobe 25 }

Literatur von Martin Ganter

Aus dem Werk "Sonette der Liebe"

Da bist du Kind im Bilde nun bei mir,

lieblich in deiner Lieblichkeit zu schauen,

und ich, ein alter Greis, ich schau zu dir

gebannt in deiner Jugend Frühlingsauen.

 

Die Kindheit hab ich nicht mit dir verbracht,

Und auch des Alters Teil blieb uns verwehrt,

Unruhig wechseln nur noch Tag und Nacht,

da Liebste, dein Verlust im Herz mir zehrt.

 

Da bin ich, Kind, nun und du schaust zu mir

fein lächelnd, mich ermunternd, wie ich meine;

und ich, ein alter Greis, ich schau zu dir,

Und schau dich an untröstlich nur und weine.

 

Kindheit und Alter mag ein Gott uns segnen,

wenn lächelnd, weinend so wir uns begegnen.