{ Leseprobe 17 }

Literatur von Martin Ganter

Aus dem Werk "Vor den Toren der Nacht"

Aschberger: (für sich) Und nun ist sie schon wieder weg. (er geht auf die Türen zu und untersucht sie) Doch was ist das? Alles aus Lehm? Nichts als Attrappen? Übertüncht mit verschiedenen Farben. Ist das alles? Und der Mensch bekäme so noch einen letzten Wunsch erfüllt? Dass der auf Unsterblichkeit Versessene die goldene Pforte durchschreitet? Der aber stets nur klein von sich gedacht hat, durchs bleierne Tor geht, als ob dahinter die Bleikammern Venedigs auf ihn warten? Mit was für einer billigen List sich doch alles zu Ende denken läßt!