{ Leseprobe 111 }

Literatur von Martin Ganter

Aus dem Werk "Vor den Toren der Nacht"

Kleckser: Köpfer, Sie sind ein Genie!

Köpfer: Nun, nun.

Kleckser: O ja! Und Sie offenbaren uns auch den Weg, den Sie als Genie gegangen sind. Es gibt zwar viele, die sich den Wunsch, das größte Genie aller Zeiten zu sein, so einbilden und daran glauben, dass sie einen für einen Ketzer halten, der daran zweifelt. Aber bei Ihnen ist das etwas anderes.

Aschberger (seitwärts, für sich, ungesehen von den anderen): Vom egozentrierten Stürmer und Dränger zum selbstverliebten Spielergott, das ist der Weg des Ausnahmetalents, des Genies. Und das alles auf der Bühne und vor den Augen einer geräuschvoll blind akklamierenden Welt.

Kleckser: Wenn ich Sie fragen darf: wie viel Preise haben Sie schon erhalten?

Köpfer: O, das kann ich Ihnen nicht sagen.