{ Leseprobe 147 }

Literatur von Martin Ganter

Aus dem Werk "Keine Einmischung!"

Siegfried: Ich beneide die Kinder, die tun können, was immer sie wollen! Selbst wenn es etwas Unschönes ist, bleiben sie doch unschuldig; allenfalls sind sie unschuldige Verbrecher.

Kriemhild: Wenn da z.B. ein kleiner 5jähriger Kerl aus dem Kindergarten einem Mädchen Liebe verspricht und dann alles wieder vergisst und die Liebe bricht, ist er unschuldig?

Siegfried: Im Alter kann man tun, was man will; selbst in der edelsten Handlung entpuppt man sich als schuldig.